This is where I leave you

30/09/2019. Auf dem Weg nach Minneapolis. Na, noch nicht ganz. Noch 4 Stunden im Unterricht. Dazwischen ein Foto. Erstes verstohlenes Wischen über die Augen. Der Bus ist da. Das Gepäck steht bereit. Zeit. Tränen fließen hier und da. Umarmungen. Letzte Gespräche. Einige Eltern sind da. Laura Nicolet und Sara Possse verabschieden die Schülerinnen und Schüler. Das Gepäck soll in den Bus. Eine Schülerin ist bereits recht rot im Gesicht. In neun Monaten sieht man sich doch wieder. Nochmal zurück. Nochmal drücken. Gepäck ist im Bus. Fehlen noch die Fahrgäste. Eine nach dem anderen gehen durch die Tür, suchen sich still einen Platz. Emelie muss noch mal raus. Schnell nochmal zu Karoline. Jetzt ist es wirklich Zeit zu fahren. Türen schließen. Hupen zum Abschied. Um den Block gefahren und nochmal hupen. Jetzt auf den Highway. Und weg. Still. Musik hören. Augen geschlossen. Miquel am Handy. Es ist ein fester Teil seines Körpers und dessen Funktionen. Trost spendet dann zumindest Culvers auf dem halben Weg nach Minneapolis. Fries (Thomas: „Fritten. Ist so ein geiles Wort.“), Burger, Wings. Und vegan. Zimmer in Ruhe beziehen. Und dann ein Spaziergang durch downtown. (Einschließlich Supermarkt.) Warm ist es. Hohe Luftfeuchtigkeit. Der letzte trockene und sonnige Tag für uns Minneapolis. Es soll kalt werden. Und regnen. Noch rasch einen Tisch im Hopcat für das Abschlussessen gebucht. Zurück im Hotel. Schlafen. Oder eher das Handy bis in die Nacht bespielen.


09/30/2019. On the move to Minneapolis. Well, not quite yet. Some lessons. A photo in between. Is that a tear? The bus arrives. Laura Nicolet and Sara Posse see us off. Well, not quite yet. Tears and hugs. Hugs and tears. Some of the parents are here. Luggage in the bus. Come on. Just nine months. Then you see all of them in Germany. Luggage is in the bus. Passengers are not. It‘s time to roll. One student after the other files into the bus. Emelie has to get to Karoline one more time. Hugs. More hugs. Sniffles. Door closes. Waving. More waving. It turns quiet.  Highway. Listening to music. Trying to sleep. Miquel‘s mobile is just an extension of his body. Typing. Culvers for lunch. That helps. For the most part. Emelie looses her braces to Thomas‘s efforts of tidying the table. At the hotel. The last warm (though humid) day for us. A walk downtown. Reserving a table at Hopcat‘s. Time to sleep. ‘scuse me, getting some more messaging done.

Werbeanzeigen